Ficktagebuch

Sextagebuch mt wahren Fickgeschichten von Jenny

  • RSS
  • Delicious
  • Facebook
  • Twitter
No public Twitter messages.
Twitter

Ficken im Swingerclub mit fremdem Paar

Posted by Jennyficken November - 28 - 2014

Ficken und Partnertausch im Pärchenclub

erst am letzten Freitag kam ich wieder in das Vergnügen einen geilen Schwanz in meiner Votze zu spüren. Ich weiß gar nicht wie ich es so lang ohne ausgehalten habe. Leider ist aus dem Treffen am Donnerstag mit Alex nichts geworden. Freitag war ich dann den ganzen Tag in der Uni und war schon total unruhig. Ich brauchte endlich wieder einen Schwanz zwischen den Beinen. Ich konnte mich den gesamten Tag nicht konzentrieren, und das obwohl ich nachmittags sogar bei einer Operation zuschauen musste. Mit den Gedanken war ich jedoch die ganze Zeit bei meiner Abendplanung.  Ich habe mit dem Gedanken gespielt einen Pärchenclub zu besuchen. Jedoch brauchte ich noch eine passende Begleitung. Ich habe also einfach mal den Tim gefragt ob er nicht Lust hat mich in einen Pärchenclub zu begleiten. Natürlich hatte er Lust. Ich glaub er war ziemlich überrumpelt und hat nicht mit einer solchen Frage gerechnet. So oft habe ich mich ja auch noch nicht mit ihm getroffen und dann gleich soetwas:)
Ich bin schon öfter in einem Pärchenclub gewesen. Ich ziehe einen Pärchenclub einem Swingerclub vor. In einem Swingerclub sind einfach zu viele Solo Männer und der Männerüberschuß stört mich. Warst du schonmal in einem solchen Club zu Gast?

Für meinen Fickpartner war es das erste mal im Swingerclub

Tim hat mich also abends abgeholt und wir haben uns auf den Weg gemacht. Nach einer Stunde fahrt, in der wir kaum geredet haben sind wir angekommen. Ich denke Tim hatte etwas Angst und wusste nicht genau as auf ihn zukommt. Es war eine Ü30 Nacht in dem Club und somit waren nur Männer und Frauen in meinem Alter da. Zu erst gingen wir in die Umkleide Kabine. Ich zog mir Strapse an und dazu meine nuttigen High Heels. Dazu einen kurzen Rock und ein durchsichtiges Top ohne BH.
Tim hatte nur eine Short und ein Shirt an.
Ich war unheimlich geil und vor lauter Vorfreude wahnsinnig gut gelaunt. Ich war schonmal in dem Club und kannte alle Räume. Wir gingen zu erst einmal durch und ich habe Tim alles gezeigt. Angekommen bei einem dunklem Raum hörten wir schon lautes Stöhnen. Der Raum war mit Löchern versehen so das man hineinsehen konnte. Ein Mann hat sich dort mit zwei Frauen vergnügt. Er hat die eine herrlich geleckt und sie hat laut gestöhnt. Die andere lag daneben hat ihre Brüste geknetet bekommen und sich selbst gefingert. Wir haben uns also außen hingestellt und durch das Loch zugesehen. Dieses Laute Stöhnen hat mich sowas von geil gemacht.

Anderes Paar beim Ficken beobachtet

Ich wollte jetzt unbedingt Tims Schwanz spüren. Ich schaute weiter durch das Loch während er sich hinter mich stellte und meinen Arsch massierte. Er glitt mit seiner Hand zu meiner Votze. Meine Votze war so wahnsinnig nass und empfindlich wie schon lange nicht mehr. Ich wusste schon jetzt das nur ein Paar Berührungen reichen würden bis ich einen geilen Orgasmus habe. Er fingerte mcih ganz sanft und glitt nur beiläufig und leicht über meine Klitoris. Sein Schwanz war Steihart und das Spürte ich an meinemn Arsch. Ich flüsterte ihm zu er soll ihn reinstecken. In dem Moment spürte meine Votze auch schon den geilen Schwanz in ihr. Ich musste auch kurz aufstöhnen, versuchte aber leise zu sein. Ohja ich war im siebten Himmel. So viele Tage hatte ich jetzt schon auf einen Schwanz verzichtet. Er war hinter mir, mit seinem Schwanz in meiner nassen Votze und hat mich eng umschlungen. Mit seiner Hand fingerte er weiter meine Votze. Ich streckte ihm schön meinen Arsch entgegen und genoss jede seiner harten Stöße. Es dauerte keine 3 Minunten schätze ich bis ich gekommen bin. Meine Votze explodierte und vibrierte. Mein Votzensaft lief mir in diesem Moment schon die Schenkel hinunter.

Ein Blowjob im Swingerclub

Ich drehte mich gleich danach um, kniete mich nieder und nahm seinen Schwanz in den Mund. Ich mußte ihn nur kurz blasen und dann merkte ich auch schon wie er immer härter wurde und kurz vorm abspritzen war. EIn geiler Blow Job in einem Swingerclub ist immer wieder etwas geiles. Nicht nur sein Schwanz war kurz vorm platzen auch mich macht es unheimlich geil einen Schwanz im Mund bis zum Anschlag zu haben und nebenbei auch noch das gestöhne von anderen Paaren beim ficken zu hören. Ich ließ alles in meinen Mund laufen und schluckte es brav. Nach unserem ersten geilen Quickie waren die drei in dem Raum immernoch beschäftigt. WIr schauten noch ein wenig zu. Der Mann war grad dabei die eine Frau schön von hinten zu ficken und sie stöhnte laut und geil.
Wir gingen nun erstmal weiter udn ruhten uns einen Moment auf einem Sofa aus. Wir kamen ins Gespräch mit einem anderen Pärchen. Sie sah sehr sexy aus, mit langen blonden Haaren und kleinen festen Titten. Sie hatte eine sehr sportliche Figur. Auch der Mann hatt eine geile Figur und schön definierte Muskeln. In Gedanken stellte ich mir schon vor wie ich seinen Schwanz in meiner Votze spürte und dabei vielleicht seine Frau küssen darf. Ohja ich hatte wahnsinnig viel Bock auf die beiden. Es sollte eine richtig schöne Fickorgie werden. Wir unterhielten uns noich eine Zeit lang über dies und jenes und ich merkte wie der Typ mich mit seinen blicken bereits auszog. Noch saß ich zwar in den Armen von Tim doch der andere Mann und ich wir haben uns heißeBlicke zugeworfen und ich glaube auch Tim und das andere Mädel flirteten ein wneig. Ich flüsterte Tim ins Ohr und fragte ob er Lust auf die kleine Süße habe. Er grinste nur und das habe ich als Ja gedeutet. Ich bin aufgestanden und habe die beiden anderen gefragt ob sie Lust haben mitzukommen.

Zu viert im Pärchenclub ficken – eine echte Fickorgie mit Partnertausch

So sind wir dann zu viert auf eine kleine Spielwiese gegangen. Tim und ich haben uns zunächst hingelegt und uns angefasst. Er fing an meine Titten zu streicheln und mit der anderen Hand kümmerte er sich um meinen sexy Arsch.Die anderen beiden haben auch schon schön herumgeknutscht. Sie lagen direkt neben uns. Eh ich mich versah hatte ich auch die Hand von der sexy Blondine auf meiner Brust. sie fing an sie zu streicheln. Ihre zarte Haut fühlte sich unbeschreiblich schön an. Auch ich strich ihr über die Beine. Es war ein absolut geiles Gefühl eine Frau zu spüren. Ich ging zu ihr rüber und wir küssten uns. Leidenschaftlich lagen unsere zarten Lippen aufeinander und wir hgaben uns einen langen und geilen Kuss. Wow es war einfach ein geiles Gefühl sie zu fühlen. Tim hatte währenddessen meinen Arsch weiter gestreichelt und sich zu meiner Votze vorgetastet. Er fing an mich zu fingern und ich war wieder einmal unbeschreiblich geil und nass. HEute sollte ein Freudenfest für meine kleine geile Votze werden. Ich habe mich auf den Rückenm gelegt und Tim legte sich auf mich. Er drang mit seinem dicken harten Schwanz in meine nasse Votze ein. Gleichzeitig lag die blondine neben mir und Küsste meine Titten. Ihr Mann Kniete hinter ihr und fickte sie von hinten. diese ganzen Geräusche und Berührungen haben mich um den Verstand gebracht. Ich spürte Tims geilen Schwanz in mir, einen Stoß nach dem anderen und gleichzeitig spürte ich die geile Hand von der Süßen Blondine. Die Blondine fing wieder an mcih zu küssen während Timm Mich nun auch geil von hinten Bumste. Sie fragte mich nun ganz leise ob ich Lust habe zu tauschen. Ohja das hatte ich . Ich wollte wissen wie sich der >Schwanz ihres Freundes anfühlte. Wir gaben uns nochmal einen leidenschaftlcihen Kuss und dann wandte ich mcih wieder Tim zu. Ich sagt ihm er soll rüber zu ihr gehen , siw arte auf ihn. Im gleichen moment war auch schon der andere geile Typ neben mir. Er hatte seinen harten Schwanz in der Hand. Ich sagt ihm, komm lass mcih das lieber machen und nahm seinen Schwnaz in die Hand. Dieser Schwanz war genau mein Ding. Schön dick und breit. Ohja der würde meine Votze richtig geil ausfüllen. Doch zunächst wollte ich ihn schmecen. Ich zog ihm ein Gummi über und nahm ihn tief in den Mund. Im AUgenwinkel sah ich Tim der mit seinem Kopf zwischenden Schenkeln der Blonden lag. Ich nahm diesen unglaublich schön dicken Schwanz tief in den MUnd und habe ihn schön geblasen. Er hat währendessen mit seiner Hand den weg  zu miener Votze gefunden. Meine geile nasse Votze hat ihn glaubich unheimlich geil gemacht. Er sagt mir ich habe so geile nasse und große Votzenlippen da will er unbedingt mit seinem Schwan z rein. Und ich wollte ebenso seinen dicken Schwanz spüren. Er setzte sich in eine Ecke und ich STellte mich zunächst über ihn. so konnte er nun erstmal schön meine Votze auslecken. Es dauerte höchstens eine Minute und ich stöhnte wahnsinnig laut und hatte einen geilen Orgasmus. Mein gesamter Körper war heiß,ich zitterte und die Schweißperlen tropften mir von der Brust hinunter. Er nahm mich eng zu sich und sagte ich soll e ihn geil ficken. Ich war unglaublich geil auf diesen Mann. Ich bin glaub ich noch nie so schnell gekommen beim Votzenlecken. Ich setzte mich auf seinen geilen dicken Schwanz. Immer wieder glitt ich auf und ab. Während ich ihn geil abritt habe ich nichts um mich rum wahrgenommen. Ich habe keine AHnung was Tim mit der Blondne angestellt hat. Ich habe einfach nur diesen dicken herrlich geilen Schwanz gespürt., Meine Votze war weit ausgedehnt und dieses ausgefüllte Gefühl brachte mir schnell einen weiteren Orgasmus. Ich fickte ihn hart und kam wieder schnell. Auch er konnte sich nicht mehr zurückhalten während ich ihn ritt und er spritze schön ins Kondom herein.
Wir haben uns an diesem Abend noch ein weiteres mal mit dem Pärchen vergnügt. Diesmal hat der andere Typ mich schön von hinten gefickt und Ich konnte dabei beobachten wie Tim die Blonde fickte. WIr waren eng beieinander und konnten uns alle gegenseitig ansehen.Es war ein unbeschrieblich geiles Gefühl und diese Nacht hätte ncoh ewig so weiter gehen können.
WIr haben keine Nummern mit dem Pärchen ausgetauscht aber wer weiß, vielleict sehen wir sie ja nochmal wieder in dem Club. Ich weiß noch nichteinmal wie die beiden heißen, aber dieser geile ABend wird mir noch lange in Erinnerung bleiben.
Deine Ficksau,
Jenny

Comments are closed.